Landeshauptstadt Kiel: „Stadt unterstützt Solo-Selbstständige aus dem Kultur- und Kreativbereich“

Die vielfältige und lebendige Kieler Kulturszene lebt auch von der Arbeit der zahlreichen Kultur- und Kreativschaffenden, die als Solo-Selbstständige tätig sind. Da diese Gruppe besonders stark von den Beschränkungen in der Corona-Pandemie betroffen ist, hat die Kieler Ratsversammlung einstimmig beschlossen, sie finanziell zu unterstützen. Auf Initiative des städtischen Referates für Kultur und Kreative Stadt wird dazu ein Kooperationsvertrag mit dem Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V. (LKV) geschlossen.

Der LKV erhält 70.000 Euro – davon 50.000 Euro aus dem Sonderfonds „KIEL hilft KIEL“ und 20.000 Euro aus dem Amt für Kultur- und Weiterbildung – zur Weiterleitung an Kieler Solo-Selbstständige aus der Kultur- und Kreativszene. Damit soll das zwischen Februar und Mai vom Landeskulturverband ausgegebene Landesstipendium „KulturhilfeSH“ zweckgebunden aufgestockt werden.

„Mit dieser Aufstockung unterstützen wir die von der Corona-Pandemie besonders gebeutelten freien Kulturschaffenden. Wir setzen auch von kommunaler Seite ein Zeichen für den Erhalt der vielfältigen Kieler Kulturszene“, erklärt Kiels Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Renate Treutel. Das Kulturdezernat ist darüber hinaus mit Solo-Selbständigen aus dem Kultur- und Kreativbereich im Austausch, um im gemeinsamen Diskurs zielgerichtete strukturelle Unterstützungsmöglichkeiten weiter zu entwickeln.

Die „KulturhilfeSH“ ist ein 2020 vom LKV ins Leben gerufenes und mit Mitteln des Landes Schleswig-Holsteins ausgestattetes Förderprogramm. Seit Februar dieses Jahres vergibt der LKV aus diesem Programm Stipendien in Höhe von 2.000 Euro pro berechtigtem*r Antragsteller*in. Das Stipendium dient der Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des eigenen künstlerischen Profils in Zeiten von Beschränkungen durch die Corona-Pandemie. Es soll eine Hilfestellung sein, die künstlerischen und kulturellen Tätigkeiten fortzuführen, auch wenn die Möglichkeiten wirtschaftlicher Vermarktung fehlen oder vermindert sind.

Durch die unbürokratische Beantragung des Stipendiums erreicht es einen Großteil der Solo-Selbstständigen und leistet durch eine rasche Abwicklung einen wichtigen Beitrag zum Fortbestehen einer lebendigen Kultur- und Kreativszene.

„Wir freuen uns für die Kieler Künstlerinnen und Künstler, für die die Aufstockung zur rechten Zeit eine gute Starthilfe sein dürfte und danken der Stadt Kiel für die gute Zusammenarbeit.“ so Guido Froese, Vorsitzender des Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V.

Der Aufstockungsbetrag der Landeshauptstadt Kiel wird auf alle erfolgreichen Antragsteller*innen der „KulturhilfeSH“ mit Schaffens- oder Lebensmittelpunkt in Kiel aufgeteilt und ausgeschüttet.


Warning: Undefined array key "wpexperts-fieldname" in /var/www/vhosts/wwdqyhcd.host248.checkdomain.de/landeskulturverband-sh.de/wp-content/plugins/wp-pdf-generator/wp_objects_pdf_class.php on line 261