Aktuelle Meldungen

"time shift" - Foto- und Videoarbeiten von Susanne Ludwig im Schloss Ritzebüttel in Cuxhaven

Von: Erle Bessert M. A.

In der Einzelausstellung time shift / zeitversetzt“ in der Ausstellungsgalerie im Schloss Ritzebüttel in Cuxhaven untersucht die in Hamburg lebende Fotokünstlerin Susanne Ludwig Themen wie Verlust, Erinnerung und low cost viagra Identität. Aber auch Hoffnung, Visionen und purchase viagra without prescription deren Zerbrechlichkeit werden in den Foto- und Videoarbeiten spürbar. Dabei lotet Susanne Ludwig Möglichkeiten aus, Veränderungsprozesse und cialisis in canada Zeit in den Bildern für den Betrachter sichtbar zu machen. 

 Die Fotoserie „Alles muss raus“ zeigt Räume, die sich nach einer Firmenpleite im Wandel befinden: Teekessel und canada viagra generic Küchenmesser auf dem Tisch erwecken zunächst den Eindruck, als hätten die Arbeiter gerade erst den Pausenraum verlassen, um an den Maschinen ihr Tagwerk fortzusetzen. Doch die Fabrik ist menschenleer. Hier werden schon seit Jahren keine Waren mehr hergestellt. Das Stahlwerk und cialis zahlreiche andere Unternehmen – Susanne Ludwig suchte während ihrer Recherche 14 deutsche Insolvenzbetriebe auf – existieren heute nicht mehr und viagra in australia for sale buy generic cialis online sind stumme Zeugnisse des wirtschaftlichen Ruins. Die Bilder geben aber auch Einblick in die verschiedenen Phasen der Insolvenz: Die Gebäude werden ausgeschlachtet, bis nichts Wiederverwertbares zurückbleibt. Ein trauriger Beleg für den Werteverfall.

 Die Videoarbeit „feasability fantasies / Machbarkeitsfantasien“ ist als ein Triptychon mit drei Monitoren konzipiert: Die Fotoanimation zeigt die 750 Jahre alte, steinerne Dorfkirche von Heuersdorf, die als einziges Überbleibsel eines vom Tagebau zerstörten Dorfes komplett in das Nachbardorf Borna transportiert wurde, um dort auf dem Marktplatz als Gedenkstätte eine neue Bestimmung zu finden. In dem zweiten Video fliegt umgeben von einem einzigartigen Bergpanorama eine weiße Kathedrale gen Himmel. Das Gebäude – in Form der Kirche von St. Gallen – entpuppt sich jedoch als ein Heißluftballon. In der dritten Animation bläht sich ein auf dem Boden liegendes Plastikgebilde zu einer kleinen Kirche auf und best viagra sackt langsam wieder in sich zusammen. Das geweihte Gotteshaus, das einer Hüpfburg für Kinder gleicht, kann für Gottesdienste, Trauungen und purchase viagra without prescription Taufen tage- und wochenweise angemietet werden.

 Das kleine Privatmuseum der über 90jährigen Elli Ludwig ist ein Ort persönlicher und cialis for order zeitgeschichtlicher Erinnerungsstücke. Susanne Ludwig fotografierte die zahlreichen Alltagsgegenstände, die ihre Großmutter über Jahrzehnte hin sammelte und viagra side effects liebevoll in den heimischen Kellerräumen zu einer Parallelwelt arrangierte. Die Serie „Großmutters Keller“ reflektiert nicht nur die Vergangenheit ihrer Großmutter und cialis delivered overnight deren persönlichen Verbindungen zu diesen Objekten aus vergangenen Jahrhunderten, sondern mahnt auch an die ungewisse Zukunft dieser sehr individuellen Sammlung.

Eröffnung: Sonntag, 18. November 2012 (16.00 Uhr)
Begrüßung: Erika Fischer (Bürgermeisterin der Stadt Cuxhaven)
Einführung: Erle Bessert M. A. (Kunsthistorikerin)
Laufzeit: 18. November 2012 – 20. Januar 2013
Öffnungszeiten: Montag: 10.00-13.00 Uhr Dienstag/Mittwoch/Donnerstag: 10.00-13.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr Freitag geschlossen Sonnabend/Sonntag: 11.00-15.00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 2,00 Euro, Kinder 0,50 Euro
Anschrift: Schloss Ritzebüttel, Im Schlossgarten, 27472 Cuxhaven

Susanne Ludwig studierte zunächst an der Muthesius Hochschule in Kiel und viagra tablet machte dort 2004 bei Dirk Reinartz ihr Diplom in Fotografie. Nach einem weiteren Studium an der Hamburger Hochschule der Künste absolvierte sie ein Masterstudium am Royal College of buy canadian propecia Art Photography Department in London. Sie erhielt diverse Preise und nahm an vielen Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, London, Paris und New York teil.

© Erle Bessert M. A. 

www.erlebessert.de

Fotocredit: Susanne Ludwig, Kulturhaus, 2008